Änderungen

Zur Navigation springen Zur Suche springen

immerda:Privatsphäre

3.993 Bytes hinzugefügt, 22:33, 16. Jun. 2006
Der Wert des Privatlebens
== Was ist sicher? ==
 
=== Der Wert des Privatlebens ===
teilweise Übersetzung von http://www.schneier.com/crypto-gram-0606.html:
 
Die aufdeckung einer weiteren überwachungs-bemühung der nsa gegen die us-bevölkerung entfachte wieder die privatsphären debatte. Diejenige zugunsten diser programme üben sich in der gleichen rethorischen frage, wenn sich privatsphären advokaten gegen ID prüfungen, video-kameras, grossdatenbanken, datenerhebungen, und ausverkaufs-überwachungen stellen: ''"wenn du nichts falsch machst, was hast du denn zu verstecken?"''
 
einige schlaue antworten: ''"ich mache nichts falsch, also hast du keinen grund etwas zu schauen."'' ''"weil die regierung definiert, was falsch ist, und die ändern dauernd ihre definition"'' ''"weil du evtl. etwas falsches mit meiner information machst."'' Mein problem mit witzen dergleichen ist -- so richtig sie sind -- sie akzeptieren die voraussetzung, dass es sich beim privatleben um verstecken von etwas falschem handle. Dem ist nicht so. Privatsphäre ist ein dem menschen gehöriges recht und eine voraussetzung für die aufrechterhaltung eines menschlichen zustandes mit würde und respekt.
 
zwei sprichworte sagen es am besten: "quis custodiet ipsos custodes?" ("wer überwacht die überwacher?") und "absolute macht korrumpiert absolut".
 
Kardinal Richelieu verstand den wert der überwachung in seinem berühmten satz: "wenn mir jemand sechs zeilen, geschrieben von der hand des ehrlichsten menschen, übergibt, so würde ich etwas finden um ihn aufzuhängen". Betrachte jemanden lange genug und du findest was um ihn festzunehmen -- oder nur um ihn zu erpressen. Privatsphäre ist wichtig, weil ohne sie, die information der überwachung missbraucht wird: um hinzublicken, im sie auf dem markt zu verkaufen, um den politischen feind zu bespitzeln -- was sich gerade zur zeit ergibt.
 
Wir machen nichts falsch, wenn wir aufs die toilette gehen. Wir verstecken nichts absichtlich heimlich, wenn wir unsere privaten plätze aufsuchen zu überlegungen oder zu gesprächen. Wir führen private tagebücher, singen in der privatsphäre der dusche, und schreiben briefe an geheime liebhaber und verbrennen sie danach. Das privatleben ist ein grundlegendes menschliches bedürfnis.
 
[...]
 
Falls wir überall überwacht werden sind wir konstant unter der bedrohung der korrektion, der beurteilung, der kritik, sogar der entführung unserer eigenen einzigartigkeit. Wir transformieren uns zu kindern, gefesselt unter überwachenden augen, konstant änglisch dass -- entweder sofort oder in einer ungewissen zukunft -- die muster die wir hinterlassen uns verfolgen und einholen, durch was auch immer für eine autorität welche sich auf uns fokusiert wegen unserer ehemals privaten und unschuldigen handlungen. Wir verlieren unsere individualität, weil alles was wir machen wahrnehmbar und aufnahmefähig ist.
 
Wie viel von uns haben in den letzten 4 1/2 jahren während einer konversation gestoppt, plötzlich bewusst dass uns jemand belauscht? [...]
 
Das ist der verlust der freiheit den wir begegnen, wenn uns unsere privatsphäre genommen wird. Dies war das leben im ehemaligen ostdeutschland, im iraq husseins. Und es ist unsere zukunft wenn wir das immer-aufdringliche auge in unser persönliches und privates leben erlauben.
 
Zu viele falsch als "sicherheit versus privatsphäre" charakterisierte debatten. Die reale wahl ist freiheit versus kontrolle. Tyrannei, ob als bedrohung eines externen physischen anschlags oder als konstante hauseigene autoritäre nachforschung, ist immer noch tyrannei. Freiheit verlangt sicherheit ohne eingriff, sicherheit plus privatsphäre. Breitangelegte polizei-überwachung ist die definition eines polizeistaats. Und das ist der grund warum wir die privatsphäre bewahren sollen auch wenn wir nichts zu verbergen haben.
 
(ursprünglich publiziert auf http://www.wired.com/news/columns/0,70886-0.html).
 
=== Beispiele sicherere und unsicherer "Kanäle" ===
==== unsicher ====
183
Bearbeitungen

Navigationsmenü