immerda:Wishlist

Aus immerda
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wunschliste für neue super tolle Sachen beim Projekt Immerda

Wenn ihr einen Wunsch hinzufügt, bitte vermerkt doch irgendwie von Wem der Wunsch kommt (Pseudonym, Name, Anti-Spamisierte (?) Mailadresse) und formuliert ihn ein bisschen aus. Falls ihr findet, dass eine genaue Ausführung zu lange ist, schreibt eine verkürzte hin und verkündet euer Anliegen detailliert auf der immerda-users Mailingliste oder an die Admins. (Das ist übrigens auch bei nur kurzen/kleinen Anliegen gewünscht) Danke!


Ein volles Konto

Wir wünschen uns ein Konto mit genügend Geld, um alles selbstdeckend zu bezahlen. Danke für eure Spenden!

Immerda als OpenID-Provider

OpenID (engl.: offene Identifikation) ist ein Single-Sign-On-System, das die übliche Anmeldung mit Benutzername und Passwort ersetzt. Zur Anmeldung zu einer OpenID-unterstützenden Seite wird lediglich eine OpenID-Identität angegeben. Der eigentliche Anmeldeprozess wird dann bei dem zugehörigen OpenID-Provider durchgeführt.

Umso wichtiger ist es ein OpenID-Provider zu haben, dem ich einigermassen vertrauen kann. Warum nicht Immerda?

  • Steht auf der ToDo-Liste und sobald wir die Benutzerdaten auf dem neuen Backend haben, wird das auch eingeführt.

Hordeerweiterungen

  • multiple keypairs (so i can sign from one mailbox, my mails with different keys, can receive mails encrypted with different keys) etc.
  • change passphrase of keys
  • key-expire
  • etc....

Immerda als Etherpad-Provider

Seit einigen Wochen hat AppJet den Source-Code seines "web-based word processors" offen gelegt. Da ich ein langjähriger Benutzer dieses Dienstes bin, würde ich mir wünschen, dass auch immerda ein Hosting anbietet, ganz nach dem Wunsch der ehemaligen Etherpad-Besitzer:

Our goal with this release is to let the world run their own etherpad servers so that the functionality can live on 
even after we shut down etherpad.com.

Beispiel einer deutschen Installation: http://www.piratenpad.de
Gewünscht von: --1 19:44, 25. Jan. 2010 (UTC)

  • Das steht definitiv bereits auf der ToDo-Liste. Ein Hauptproblem bei Etherpad ist aber noch, dass sich pads nicht vor fremdem Zugriff schützen lassen, resp. war dies beim letzten Stand des Betrachtens nicht möglich. Gobby, welches wir bereits am laufen haben (öffentliche Instanz: gobby.immerda.ch), ermöglicht es Instanzen per Passwort zu schützen, damit Leute für sich den Zugriff regeln können. Das editieren per Web ist jedoch definitiv der Pluspunkt und wohl auch der idealere Weg.
  • O.k., cool, freue mich --1 23:04, 26. Jan. 2010 (UTC)
  • Es gibt zumindest das user_pad Plugin, mit entsprechendem Frontend. Das erlaubt es User und Gruppen zu erstellen und innerhalb dieser sind dann persoenliche Pads moeglich. --10:26, 22. Oct. 2015 (UTC)

Videokonferenz via xmpp: colibri implementierung im imsg-server für jitsi videobridge

Auf der Suche nach einer Alternative zu Skype bin ich auf zwei Programme gestossen: Pidgin und Jitsi. Beide unterstützen XMPP. Also jenes Format, welches auch von immerda via imsg.ch unterstützt wird. Da ich gerne Videokonferenzen machen möchte, habe ich beide Programme ausprobiert:

Pidgin Videokonferenz funktioniert einwandfrei unter der Voraussetzung, dass das gegenüber, so wie ich, auf Linux arbeitet (und otr ausgeschaltet hat - für jene die es installiert haben). Leider scheint die Implementierung für Windows noch nicht vorhanden zu sein (vgl. "When will voice and video be implemented on Windows"). Warten ist also angesagt.

Für die Videokonferenz bei Jitsi braucht es eine Videoschnittstelle mit einem speziellen Protokoll. Die Entwickler von Jitsi Videobridge meinen, es würde ein leichtes sein, unsere Admins von der Implementierung dieses Protokolls zu überzeugen :-) . Haben sie recht? --Fichte (Diskussion) 17:28, 29. Mär. 2014 (CET)

PGP automatisch wählen

Ich bin mir nicht sicher, wie viel Aufwand das wäre - ich fände es praktisch in den Einstellungen - ähnlich wie bei Thunderbird - eine Vereinfachte PGP-Einstellung zu haben. Das stelle ich mir so vor in den PGP-Einstellungen könnte ich eine neue option wählen "automatisch erkennen" und dann würden die mails an einzelne personen automatisch verschlüsselt. ich kann mir vorstellen, dass es kompliziert würde, wenn nur mehrere personen "an" adressiert sind... drum bin ich mir nicht sicher ob ich hier schier "unmögliches" wünsche. --Fichte (Diskussion) 23:42, 8. Mär. 2015 (CET)