immerda:UsageIMAP/POP/SMTP: Unterschied zwischen den Versionen

Aus immerda
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 1: Zeile 1:
 +
==Einleitung==
 +
 +
Um mit einem lokal installierten Mail-Client (z.B. Mozilla Thunderbird) dein Immerda E-Mail Konto benützen zu können, musst du erst die folgenden Dinge konfigurieren:
 +
* Den Posteingangs-Server (manchmal auch Internet-Mail-Server oder IMAP- bzw POP3-Server genannt): Das ist der Server, auf welchem deine Mailbox (also dein "elektronischer Briefkasten") stationiert ist.
 +
* Den Postausgangs-Server (auch SMTP-Server genannt): Das ist der Server, über den du deine E-Mails an andere Leute verschicken kannst.
 +
 
==Posteingangs-Server: IMAP(s)==
 
==Posteingangs-Server: IMAP(s)==
  
Zeile 8: Zeile 14:
 
               143 (TLS oder ohne Verschlüsselung (nicht empfohlen!))
 
               143 (TLS oder ohne Verschlüsselung (nicht empfohlen!))
 
  Benutzername: Dein Benutzername inkl. Domain, z.B. alice@immerda.ch
 
  Benutzername: Dein Benutzername inkl. Domain, z.B. alice@immerda.ch
  Password    : Dein passwort
+
  Password    : Dein Passwort
  
 
==Posteingangs-Server: POP3(s)==
 
==Posteingangs-Server: POP3(s)==
Zeile 19: Zeile 25:
 
               110 (TLS oder ohne Verschlüsselung (nicht empfohlen!))
 
               110 (TLS oder ohne Verschlüsselung (nicht empfohlen!))
 
  Benutzername: Dein Benutzername inkl. Domain, z.B. alice@immerda.ch
 
  Benutzername: Dein Benutzername inkl. Domain, z.B. alice@immerda.ch
  Password    : Dein passwort
+
  Password    : Dein Passwort
 
 
  
 
==Postausgangsgangs-Server: SMTP(s)==
 
==Postausgangsgangs-Server: SMTP(s)==
Zeile 30: Zeile 35:
 
               25 (TLS oder ohne Verschlüsselung (nicht empfohlen!))
 
               25 (TLS oder ohne Verschlüsselung (nicht empfohlen!))
 
  Benutzername: Dein Benutzername inkl. Domain, z.B. alice@immerda.ch
 
  Benutzername: Dein Benutzername inkl. Domain, z.B. alice@immerda.ch
  Password    : Dein passwort
+
  Password    : Dein Passwort
 
 
  
 
== Anonymisierender Postausgangsgangs-Server: SMTPs==
 
== Anonymisierender Postausgangsgangs-Server: SMTPs==
Zeile 42: Zeile 46:
 
  Port        : 2525 (SSL Verschlüsselung)
 
  Port        : 2525 (SSL Verschlüsselung)
 
  Benutzername: Dein Benutzername inkl. Domain, z.B. alice@immerda.ch
 
  Benutzername: Dein Benutzername inkl. Domain, z.B. alice@immerda.ch
  Password    : Dein passwort
+
  Password    : Dein Passwort
 
 
=== Erklärung ===
 
 
 
  
  

Version vom 6. Dezember 2007, 22:08 Uhr

Einleitung

Um mit einem lokal installierten Mail-Client (z.B. Mozilla Thunderbird) dein Immerda E-Mail Konto benützen zu können, musst du erst die folgenden Dinge konfigurieren:

  • Den Posteingangs-Server (manchmal auch Internet-Mail-Server oder IMAP- bzw POP3-Server genannt): Das ist der Server, auf welchem deine Mailbox (also dein "elektronischer Briefkasten") stationiert ist.
  • Den Postausgangs-Server (auch SMTP-Server genannt): Das ist der Server, über den du deine E-Mails an andere Leute verschicken kannst.

Posteingangs-Server: IMAP(s)

  • IMAP ist das neuere und vielseitigere Protokoll zum Abrufen der E-Mails. Wir empfehlen, IMAP an Stelle des älteren POP3 Protokolls zu verwenden.
  • Bitte immer den vollen Benutzernamen (inklusive Domainname) angeben! Also z.B. alice@immerda.ch oder bob@cronopios.org und nich bloss alice oder bob.
IMAP-Server : sicher.immerda.ch
Port        : 993 (SSL Verschlüsselung)
              143 (TLS oder ohne Verschlüsselung (nicht empfohlen!))
Benutzername: Dein Benutzername inkl. Domain, z.B. alice@immerda.ch
Password    : Dein Passwort

Posteingangs-Server: POP3(s)

  • Das ältere POP3 Protokoll für das Abrufen von E-Mails sollte nur dann verwendet werden, wenn dein Mail-Client IMAP nicht unterstützt!
  • Bitte immer den vollen Benutzernamen (inklusive Domainname) angeben! Also z.B. alice@immerda.ch oder bob@cronopios.org und nich bloss alice oder bob.
POP3-Server : sicher.immerda.ch
Port        : 995 (SSL Verschlüsselung)
              110 (TLS oder ohne Verschlüsselung (nicht empfohlen!))
Benutzername: Dein Benutzername inkl. Domain, z.B. alice@immerda.ch
Password    : Dein Passwort

Postausgangsgangs-Server: SMTP(s)

  • Bitte immer den vollen Benutzernamen (inklusive Domainname) angeben! Also z.B. alice@immerda.ch oder bob@cronopios.org und nich bloss alice oder bob.
SMTP-Server : sicher.immerda.ch
Port        : 465 (SSL Verschlüsselung)
              25 (TLS oder ohne Verschlüsselung (nicht empfohlen!))
Benutzername: Dein Benutzername inkl. Domain, z.B. alice@immerda.ch
Password    : Dein Passwort

Anonymisierender Postausgangsgangs-Server: SMTPs

  • Es ist auch möglich einen anonymisierten, via SSL geschützen SMTP zu benützen.
  • Hintergrund: Mailserver vermerken den Pfad einer Email durch das Internet im sogenannten Header der Mail. Dadurch wird ersichtlich, von welchem Rechner, resp. von welchem Internetzugang aus ihr eure Email verschickt habt. Durch das Benützen des anonymisierenden SMPTs wird eure ursprüngliche Absenderadresse (ähnlich wie beim Webmail) verschleiert. Es bestehen genau die gleichen Funktionalitäten und Sicherungsmethoden, wie beim herkömmlichen SMTP(s), es wird dabei nur ein zusätzlicher Schutz zugunsten deiner Privatsphäre geboten.
  • Bitte immer den vollen Benutzernamen (inklusive Domainname) angeben! Also z.B. alice@immerda.ch oder bob@cronopios.org und nich bloss alice oder bob.
SMTP-Server : sicher.immerda.ch
Port        : 2525 (SSL Verschlüsselung)
Benutzername: Dein Benutzername inkl. Domain, z.B. alice@immerda.ch
Password    : Dein Passwort


Allgemeines

Wir empfehlen immer die verschlüsselte Variante zu nehmen! D.h. POP3s / IMAPs und SMTPs, somit werden keine Passwörter und Daten im Klartext über das Internet verschickt.

Damit schützt ihr euch und eure Freunde unter anderem vor Spam! Mehr Informationen findet ihr dazu hier


Die Mails mit einem externen Programm abrufen (nicht per Webmail)

Solche Programme sind z.B. Mozilla-Thunderbird (wird empfohlen), Outlook ([1]), oder OutlookExpress (wird nicht empfohlen [2])

Als Host, wird auch "Internet Mail-Server", oder "Posteingangsserver (POP3...)" oder "Postausgangsserver (SMTP)" genannt, gilt immer (sei es Ein-, oder Ausgang):

POP3(s): sicher.immerda.ch
IMAP(s): sicher.immerda.ch
SMTP(s): sicher.immerda.ch

(ohne www oder http oder ähnliches, dies ist im Prinzip nur eine Nummer....)

Kontoname / Username / Benutzername / Email-Adresse

Benutzernamen immer inklusive Domain angeben, also

ich@immerda.ch

oder

du@cronopios.org

oder

werauchimmer@anderedomain.ch

Passwort

Wir verwenden hier wenn immer möglich eine verschlüsselte Verbindung zwischen Mailprogramm und Server, damit das Passwort und die Mails dazwischen nicht abgefangen/mitgelesen werden können!

Diese Option heisst meist SSL oder Sichere Verbindung.

Die Option "Anmeldung durch gesicherte Kennwortauthentifizierung (SPA)" muss allerdings ABGESCHALTEN bleiben!

Alternativ kann auch TLS-Verschlüsselung verwendet werden, dies funktioniert jedoch nicht mit allen Mail-Clients reibungslos.

Bitte beachtet:

POP3(s), SMTP(s) und der anonymisierte SMTPs erfordern Authentifizierung (durch den Username (+domain) und das Passwort).

POP3(s)

POP3s Port: 995/TCP (SSL)
POP3  Port: 110/UDP (Nicht empfohlen!)

IMAP(s)

IMAPs Port: 993/TCP (SSL)
IMAP  Port: 143/TCP (Nicht empfohlen!)

SMTP(s)

SMTPs Port: 465/TCP (SSL)
SMTP  Port: 25/TCP (TLS oder unverschlüsselt)

Anonymisierte SMTPs

Es ist auch möglich einen anonymisierten, via SSL geschützen SMTP zu benützen:

Anonymized SMTPs Port 2525 (SSL)

Erklärung

Mailserver vermerken den Pfad einer Email durch das Internet, im sogenannten Header der Mail. Dadurch wird ersichtlich, von welchem Rechner, resp. von welchem Internetzugang aus ihr eure Email verschickt habt. Durch das Benützen des anonymisierten SMPTs Zugangs wird eure Ursprüngliche Absenderadresse, ähnlich zum Webmail, verschleiert. Es bestehen genau die gleichen Funktionalitäten und Sicherungsmethoden, wie beim herkömmlichen SMTP(s), es wird dabei nur ein zusätzlicher Schutz zugunsten eurer Privatsphäre geboten.

Verschlüsselte Emails

achtung, für die verschlüsselten Emails müsst ihr dazu selber ein lokals tool haben! (empfohlen gpg (falls jemand anleitung hat bitte raufstellen)). Jedoch müssen auch alle Public Keys der zu mailenden adressen lokal vorhanden sein.

Anleitungen mit Bildern

Bitte immer beachten, die Angaben für